Was ist Pädakustik?

a was ist paedakustik

Pädakustik ist der Fachbereich für Hörgeräteversorgungen bei Kindern vom ersten Lebensmonat an bis zum vollendeten 17. Lebensjahr. Weil jedes Kind einzigartig ist und eine individuelle, fachlich und kindgerechte Betreuung benötigt kümmern sich ausschließlich unsere speziell ausgebildeten Pädakustiker um Ihr Kind.

Das Hörorgan ist bereits bei Neugeborenen voll ausgebildet und entwickelt. Die Reifung und Bahnung (Verarbeitung von Geräuschen, Tönen, Sprache etc.) beginnt jedoch erst mit der Geburt. Im ersten Lebensjahr entstehen die wichtigsten Verbindungen zwischen Ohr und Gehirn. Bis zum sechsten Lebensjahr ist die Reifung und Bahnung vollständig abgeschlossen. Von ganz entscheidender Bedeutung ist daher die frühst mögliche Erkennung und fachgerechte Behandlung von Hördefiziten, damit die Entwicklung von Sprache bestmöglich gelingt.

Wie erkenne ich Hörminderung bei Kindern?

Durch das gesetzliche Neugeborenen Screening wird eine Hörminderung bei Neugeborenen oft rechtzeitig erkannt. Ist dies bei Ihrem Kind der Fall, sollten Sie nach Rücksprache mit Ihrem Hals-Nasen-Ohren-Arzt einen Pädakustiker aufsuchen. Jedoch kann sich auch nach einem unauffälligem Screening eine Hörminderung entwickeln. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind nicht gut hört, ist es empfehlenswert einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder einen Pädakustiker aufzusuchen.
Wie bei Erwachsenen gilt die Prämisse: Ist eine Hörminderung erkannt worden sollte diese schnellstmöglich behandelt werden. Besonders bei Kindern sind die ersten Lebensjahre für die spätere Sprachentwicklung sehr wichtig! In diesen Jahren wird das Hören erst richtig erlernt und kann später auch nicht mehr nachgeholt werden.

Zielgruppen

Kindern mit Hörminderung gilt unser Hauptaugenmerk. Darüber hinaus profitieren auch Kinder mit auditiver Wahrnehmungsstörung (AVWS) sowie solche mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) von einem Hörgerät oder einer FM-Anlage (Sprache des Lehrers wird aufgenommen und über den Sender an den Empfänger, den das Kind trägt, übertragen). Mehr Konzentration auf das Gesprochene ergibt weniger Ablenkung. Nicht nur volldigitale Unterstützung (Hörgeräte, FM-Anlagen), sondern auch der Schutz des kindlichen Gehörs gehört zu unserem Arbeitsgebiet. Individueller Spritzwasserschutz zum Beispiel bei einem Paukenröhrchen und spezieller Kindergehörschutz gegen zu viel Lärm finden Sie bei uns. Wir beraten Sie gerne!