Arbeit und Beruf

a Work bachmaier work soft alpha

Am Arbeitsplatz ist das Tragen von Gehörschutz ab einer Lautstärke von 80dB(A) Pflicht und muss Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden. Ab 85dB(A) besteht sogar Fürsorgepflicht zur Einhaltung der Vorschriften für den Arbeitgeber.

Auch bei Arbeiten in der Freizeit kommt es zu erheblicher Lärmbelastung. Ursachen hierfür können z. B. Rasenmäher, Freischneider, Rasentrimmer, Laubbläser, Laubsammler, Sägen u. a. sein.